fax
 
 
 

Lebenskrise als reinigendes Feuer?

2013 02 28 Helferinnen 08 kap gesp TEASERDie Kongregation der Helferinnen stellt sich im März im Quo Vadis in Wien vor. Ihr Fokus ist die Begleitung von Menschen, die in Krisensituationen sind.

Ordensspitäler in vielen medizinischen Feldern in Österreich federführend

Rauch_Greher_Franz_FeuersteinadMIRO – so nennt sich der aktuelle, datengestützte, medizinische Innovations- und Leistungsreport der Ordensspitäler in Österreich. Beinahe jedes fünfte Spitalsbett steht in einem Ordensspital. In den Bereichen Orthopädie, Geriatrie, Palliativmedizin und Schmerztherapie  werden Spitzenleistungen weit über dem Durchschnitt erbracht. Die ARGE Ordensspitäler präsentierte am 27. Feber 2013 ihren Leistungsbericht im Sofitel, hoch über den Dächern von Wien.

Prävention von Missbrauch und Gewalt als gesamtgesellschaftliches Anliegen

001 klDas ursprünglich gemeinsam mit dem Parlament und im Hohen Haus geplante Symposion "Prävention von Missbrauch und Gewalt als gesamtgesellschaftliches Anliegen" war nach einer kurzfristigen Absage von Nationalratspräsidentin Barbara Prammer ins Wiener Haus der Industrie verlegt worden. Ungefähr 200 Expertinnen und Experten, Betroffene und Personen aus Zivilgesellschaft und Kirche - darunter Bischof Klaus Küng als Vorsitzender der kirchlichen "Stiftung Opferschutz", der Kärntner Bischof Alois Schwarz und Propst Maximilian Fürnsinn als Vorsitzender der Superiorenkonferenz der männlichen Ordensgemeinschaften - waren unter den Teilnehmern.

Solidarische Ökonomie: Fürnsinn und Mayrhofer beim Kongress

2013 02 20 Foto2 TEASERDie Gesprächsrunde der Ordensgemeinschaften am Kongress für Solidarische Ökonomie an der Wiener Universität für Bodenkultur zeigte das breite Spektrum von Solidarität in Ordensgemeinschaften. Gütergemeinschaft leben Schulschwestern anders als Chorherren. Der Austausch mit anderen Menschen guten Willens ist für alle wichtig.

 

Solidarisch leben in Ordensgemeinschaften

2013 02 13 CS Schwestern MGPropst Maximilian Fürnsinn und Sr. Dr. Beatrix Mayrhofer kommen am Freitag, 22. Februar 2013 zum Kongress für Solidarische Ökonomie an die Universität für Bodenkultur und unterhalten sich in einem Workshop mit anderen Kongressteilnehmenden über solidarisches Leben und Wirtschaften in Ordensgemeinschaften.

Ordensgymnasium in Dachsberg unterrichtet 32 jugendliche Asylwerber

2013 01 31 GymnasiumDachsberg 130121nA 004 klein f TeaserEine eigene Klasse für 32 Afghanen hat Direktor P. Ferdinand Karer von den Oblaten des Hl. Franz von Sales gemeinsam mit seiner Kollegin, Professorin Gusti Hohensinner, eröffnet. 45 Lehrerinnen und Lehrer unterrichten sie in ihrer Freizeit.

"Privilegien" sind Auftrag und Aufgabe

logo cmyk freiraum 120Vom 15.-22. April 2013 findet das sogenannte "Volksbegehren gegen Kirchenprivilegien" statt. Unterschiedliche Sichtweisen sollen aufgehellt und falsche Behauptungen entkräftet werden. Ordensgemeinschaften setzen ihre Ressourcen „gemein-nützig“ ein. In vielen Bereichen der regionalen Gemeinwesenarbeit sind sie federführend. Den angeführten Milliardenbeträgen entsprechen erbrachte Dienstleistungen. Diese Zusammenfassung gibt Antworten und trägt Argumente rund um die Behauptungen des Volksbegehrens zusammen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok