fax
 
 
 

Ringvorlesung über Missbrauch mit hochkarätigen Vortragenden

Am 7.10. startet die Vortragsreihe zum Thema "Sexueller Missbrauch von minderjährigen: Verbrechen und Verantwortung" im Hauptgebäude der Universität Wien. Durch die Reihe soll u.a. verdeutlicht werden: "Starke hierarchische Gefälle neigen dazu, sich der Kontrolle zu entziehen" und "Die Täterschaft ist überwiegend männlich", wie die Fakultät ankündigte. Wöchentlich werden Vortragende wie Mary Hallay-Witte, Christoph Kardinal Schönborn, Klaus Mertes und Ansgar Wucherpfenning sich mit unterschiedlichen Aspekten der Thematik auseinandersetzen. 

200 Frauen auf den Spuren von Hildegard Burjan

200 kfb-Frauen aus allen Diözesen Österreichs und der geistliche Assistent der Katholischen Frauenbewegung (kfb) P. Franz Helm SVD waren von 23. bis 28. August 2019 mit fünf Bussen auf einer Frauenreise nach Dresden und Görlitz. Im 100 jährigen Bestandsjahr der Caritas Socialis und im Gedenkjahr „100 Jahre Frauenwahlrecht in Österreich“ ließen sich die Frauen von Hildegard Burjan inspirieren, die 1919 als eine der ersten acht Frauen ins österreichische Parlament eingezogen war und sich für die Rechte der Frauen und soziale Gesetzgebung eingesetzt hat.

Dominikaner Wien starten im Herbst mit ALPHA-Kurs

Den Sinn des Lebens und das Abenteuer Gott neu entdecken oder vertiefen. Pater Markus Langer von den Wiener Dominikanern lädt Interessierte und Gläubige zum ALPHA-Kurs ein. An zehn Abenden im September bis Dezember gibt es die Möglichkeit, bei einem Abendessen und in lockerer Atmosphäre tiefen Fragen des Lebens nachzugehen und dabei den christlichen Glauben kennenzulernen oder auch neu zu vertiefen. 

Geschlechterrollenbilder in den Religionen

Die Rolle des Geschlechts in Christentum, Judentum und Islam stand Ende Juli im Zentrum der Studienwoche in Schloss Seggau bei Leibnitz. 20 renommierte ExpertInnen hielten Vorträgen zu geschlechtssensibler Erziehung, Diskriminierung aufgrund des Geschlechts, Homosexualität oder "LGBTQ", und gaben persönliche Zeugnisse über das Tragen von Schleier, Kippa oder Ordenstracht.


Orden ohne Werke und Werke ohne Orden

Der aktuellen Film des Medienbüros geht jener Situation nach, in der sich die meisten Ordensgemeinschaften befinden und frägt sich, wie die Visionen der Ordensaufträge auch wirtschaftlich weiterleben können. "Wir sind noch die Eigentümer aber der Tisch gehört nicht mehr mir, der gehört noch der GmbH- zum Beispiel" beschreibt Sr. Pauline Thorer, Generaloberin der Barmhzerigen Schwestern in Innsbruck die aktuelle Situation in der sich ihre und viele andere Gemeinschaften befinden. 

Der Netzwerker in Istanbul

Bei einer Bibelrunde hat es "ihn erwischt", sagt der Steirer Alexander Jernej. Er hat die Lazaristen kennengelernt und hat sich der Gemeinschaft angeschlossen. Seit 2015 ist er Superior der Lazaristen in St. Georg in Istanbul und geistlicher Begleiter der Barmherzigen Schwestern. Wie er seine Arbeit in Istanbul versteht, hat er dem steirischen Sonntagsblatt erzählt.

Edith Stein-Gedenken: Karmeliten laden zum Online-Friedensgebet für Europa ein

Im Vorfeld des Gedenktags der hl. Edith Stein am 9. August laden  die Karmeliten, die Marienschwestern vom Karmel, die Edith Stein Gesellschaft sowie die Edith Stein Stiftung in Echt zur internationalen "Online-Novene" um Frieden in Europa ein. Vor 77 Jahren wurde die ursprünglich jüdische Karmelitin im Konzentrationslager Auschwitz ermordet. Interessierte erhalten von 31. Juli bis 8. August täglich Texte, die als Anregung zu Gebet und Besinnung dienen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.