fax
 
 
 

Feiern zum Tag des geweihten Lebens in ganz Österreich

Weltweit feiern Ordensleute und Mitglieder der Säkularinstitute den 2. Februar, das Fest der Darstellung des Herrn, als Tag des geweihten Lebens. Auch in Österreich finden in den Diözesen Feierlichkeiten rund um diesen Tag statt. Der 1997 von Papst Johannes Paul II. eingeführte Tag will die Wertschätzung von Orden und anderen Gemeinschaften geistlichen Lebens fördern. Die regionalen Diözesankonferenzen der Männer- und Frauenorden laden zu Gottesdiensten, Gebetszeiten und anderen Veranstaltungen und zum Mitfeiern und Mitbeten ein. Hier eine Zusammenstellung.

Kleine Schule des Loslassens

Mehr als 1.300 Jahre liegen zwischen dem Leben der frühchristlichen Männer - und auch Frauen, die sich in die Wüste zurückzogen auf der Suche nach dem Wesentlichen, und unserer Zeit heute. Die harte Lebensform der Wüstenväter, ihr Rhythmus von Gebet, Lesung und Arbeit und ihre Weisheiten faszinieren uns auch heute. Ihre Sehnsucht nach innerer Stärke trifft sich mit der Sehnsucht der Menschen des 21. Jahrhunderts, schreibt P. Bernhard Eckerstorfer vom Stift Kremsmünster in seinem neuen Buch „Kleine Schule des Loslassens“. #LoslassenBefreit.

Weltweit älteste Piaristenpfarre feiert 300-Jahr Jubiläum

Mit einer großen Festmesse am 20. Jänner 2019 feiert die Piaristenpfarre Maria Treu im 8. Wiener Gemeindebezirk ihr 300jähriges Jubiläum. Die Festmesse ist der Beginn in das runde Jubeljahr der Pfarre. Für die kommenden Monate sind viele abwechslungsreiche und interessante Veranstaltungen geplant: „Ich lade alle herzlich nach Maria Treu ein, um mit uns den Beginn des Jubiläumsjahres gebührend zu feiern“, so Pfarrer P. Paul Nejman.

Trend zur Entschleunigung bringt Menschen auf Klöster

Das Magazin "inpunkto" hat sich die gesellschaftlichen Trends bei der Wahl vonUrlaubsarten und der gewählten Ziele genauer angesehen. Die aktuelle Ausgabe lag diese Woche allen Kirchenzeitungen unter dem Thema "sinnstiften" bei. "Je schnelllebiger unsere Zeit ist, desto größer ist das Bedürfnis nach einem bewussten Rückzug aus dem Alltag", wird Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich-Werbung zitiert. Deshalb würden sinnstiftende Urlaubsaktivitäten wie Urlaube in Klöstern oder bei Bergbauern Zuwachs verzeichnen. Der Wunsch nach Neuorientierung, bewusster Reflexion, Pilgern, Besinnung und die Suche nach neuen Impulsen würden spürbar.

„A Rose In Winter“: Film über die Lebensgeschichte der Ordensfrau Edith Stein im Europa-Parlament

Vor mehr als 190 Gästen feierte der Film „A Rose In Winter“ über Edith Stein im größten Ausschuss-Saal des Europa-Parlaments seine EU-Premiere. Der österreichische Europa-Abgeordnete Lukas Mandl initiierte die Filmvorführung, zu der als Gast der Administrator des Stiftes St. Paul im Lavanttal, P. Maximilian Krenn, aus Kärnten angereist war.

Ordensjubiläen 2019

Ordensgemeinschaften leben und wirken im Heute, schauen dankbar auf eine oft jahrhundertelange Vergangenheit zurück und blicken hoffnungsvoll in die Zukunft. Das Referat für die Kulturgüter der Orden hat eine Liste erstellt, welche Ordensgemeinschaften 2019 ein Jubiläum oder ein Gedenken begehen.

Jede Reise braucht einen ersten Schritt

Unter dem Titel "Eine wahrhaft ungeheure Reise" bieten die Jesuiten 2019 Kurzexerzitien für Menschen bis 30 an. Sie sollen helfen, den Ruf zur Berufung zu hören und die ersten Schritte zu setzen, um in die Fußstapfen Jesu zu treten und ihm nachzufolgen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok