fax
 
 
 

Exotinnen und Exoten in der Gesellschaft und nahe bei den Menschen

schlackl tSr. Teresa Schlackl von den Salvatorianerinnen spricht beim Pfarrgemeinderatskongress in Mariazell über das sich verändernde Ordensleben in Österreich und weltweit. "Wir sind Exotinnen, aber das ist auch unsere Stärke."

Monika Nemetschek liest "Schattenseiten des Lebens"

2014 05 26 monika nemetschek 120Die Schattenseite ihres eigenen Lebens ist für die Linzer Professorin für Religionspädagogik Dr. Monika Nemetschek ihre Krebserkrankung. Doch statt zu verzweifeln nimmt die Autorin ihre Krankheit als Anlass, über Krankheit und Leid, Schmerzen und Tod nachzudenken. Und stellt sich dabei die kritische Frage: Wie lässt sich das alles akzeptieren, ohne an Gott irre zu werden? Die Antwort(en) darauf findet man in ihrem 2006 veröffentlichten Buch "Schattenseiten des Lebens – und wo bleibt Gott?", das im Mai 2014 auch als Hörbuch erschienen ist.

50 HospizbegleiterInnen schließen Kurs ab

2014 05 26 50hospiz 120Sterben und Trauern gehören auch zum Leben. Deshalb setzt das Kardinal König Haus, Bildungszentrum der Jesuiten und der Caritas, mit dem Einführungskurs für Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung wesentliche Impulse für die Befähigung von ehrenamtlich Engagierten und Interessierten in diesem Bereich. Am 24. 5. 2014 beendeten 50 TeilnehmerInnen erfolgreich die beiden Einführungskurse als ehrenamtliche HospizbegleiterInnen.

Neuer Lehrgang "Aufbrüche" startet im Herbst 2014

AufbrücheDer von der Superiorenkonferenz der männlichen Ordensgemeinschaften Österreichs veranstaltete Lehrgang „Aufbrüche. Christliche Spiritualität in der Weltgesellschaft“ wird nach 2008/09, 2010/11 und 2012/13 ab September 2014 bereits zum vierten Mal angeboten. Die positive Resonanz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der ersten drei Lehrgänge gab den Anstoß zur Neuausschreibung der "Aufbrüche".

„Tag der Orden“ in Innsbruck

ordenFür Freitag, 16. Mai 2014 um 15 Uhr, lud Bischof Manfred Scheuer alle Mitglieder der Orden, der Säkularinstitute und spirituellen Bewegungen der Diözese Innsbruck in den Innsbrucker Dom ein. „Aufbrechen“ lautete das Motto des Tages. Die Predigt hielt Bischof Scheuer.

Orden solidarisieren sich mit Hilfsorganisationen gegen geplante Kürzungen der EZA-Mittel

P.Voith 120Die Österreichische Superiorenkonferenz der Männerorden solidarisiert sich mit der derzeit stattfindenden Mahnwache der NGOs gegen die geplanten EZA-Kürzungen der Bundesregierung. Im kommenden Jahr soll die EZA weniger Geld erhalten, die Mittel werden um 17 Millionen Euro gekürzt. Die Ordensgemeinschaften appellieren an die Bundesregierung, den Beschluss zu korrigieren und gerade in diesem Bereich nicht zu sparen.

Von der Jugend lernen

S 4 Treffpunkt Benedikt 120Papst Franziskus hat 2015 zum JAHR DER ORDEN ausgerufen. Das Themenjahr richtet sich vor allem an die Jugend, ihr soll die „Schönheit“ der Berufung vor Augen geführt werden. Gleichzeitig hob Franziskus auch die „Notwendigkeit des Engagements von jungen Menschen hervor“. Die Jugend lernt von den Orden – und umgekehrt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.