fax
 
 
 

Wir wissen um unsere Lebensentscheidung als Ordensfrau

garstenauer 120Im Gespräch mit der Linzer KirchenZeitung erklärt die Generaloberin der Franziskanerinnen von Vöcklabruck Sr. Angelika Garstenauer die Herausforderungen, mit denen Ordensleute heute leben. „Fundament für ein glückliches Leben ist ein Umfeld, in dem sich die Persönlichkeit und die Beziehung zu Gott entfalten kann.

Taize-Treffen mit Appell zur Einheit der Christen beendet

2014 01 02 Taize Frere AloisDer Prior der ökumenischen Bruderschaft von Taizé, Frere Alois Löser, beendete am Neujahrstag das Taizé-Jugendtreffen in Straßburg mit dem Aufruf, neue konkrete Schritte der Versöhnung unter den getrennten Christen zu setzen. Er hoffe, dass die "Kirche immer mehr zu einem Ort der Offenheit für andere und zu einer Gemeinschaft wird“.
Rund 30.000 Jugendliche hatten einen alternativen Jahreswechsel gestaltet.

Twitter fördert Dinge auf den Punkt zu bringen

werlen"Die Kirche muss ihre Botschaften auf den Punkt bringen und mehr zuhören", ist der 52-jährige Abt em. von Einsiedeln Martin Werlen überzeugt. Außerdem: Gottsuche ist wichtiger als Konfessionssysteme.

Linzer Jesuiten gehen neue Wege mit Beichtraum

2013 12 27 p-messnerPriester arbeiten mit psychologische Beratern zusammen - und bieten gemeinsam im Linzer Alten Dom (Ignatiuskirche) umfassende Hilfe zu einem versöhnten Leben. "Wenn das Sakrament der Versöhnung Zukunft haben soll, braucht es neue Räume und neue Formen", sagt Initiator P. Michael Meßner.

Sr. Beatrix Mayrhofer: Nehmt euch ein bisschen Zeit

 maDie Präsidentin der Vereinigung der Frauenorden Sr. Beatrix Mayrhofer war auf Radio Burgenland am 24. Dezember 2013 live zu Gast und schilderte den HörerInnen das Leben und Weihnachten im Kloster der Schulschwestern in Wien. "Nehmt euch Zeit", ermutigte Mayrhofer die HörerInnen.

Abt Haidinger: Dialog ist Grundbedingung für das Funktionieren einer Gemeinschaft

Haidinger ChristianIn einem Radiointerview mit Radio Niederösterrreich hat Abt Christian Haidinger, Vorsitzender der Männerorden, am 22. Dezember 2013 über Gehorsam und Dialog gesprochen, Für das Funktionieren einer Ordensgemeinschaft ist "absolute Toleranz" und der Dialog unumgänglich. Der Altenburger Abt gab Einblick in seinen bisherigen Werdegang und sprach über Grundbedingungen für das Funktionieren einer klösterlichen Gemeinschaft.

Mit Maria und Josef gehen

2013 12 19 SrBeatrixundAbtChristian KatrinBruder TEASERDie Ordensgemeinschaften Österreich wünschen allen eine erfüllte Zeit.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.